Lehrerbetriebspraktikum - Innenansichten

Die Handelskammer Hamburg führt mit Unterstützung der Behörde für Schule und Berufsbildung für Hamburger Lehrerinnen und Lehrer das Projekt „Lehrerbetriebspraktikum – Innenansichten“ durch. Lehrerinnen und Lehrer können hier erfahren, wie Wirtschaft in Betrieben funktioniert. Hierzu stellen Unternehmen Praktikumsplätze für diese Form der Lehrerweiterbildung bereit.

Die Lehrerinnen und Lehrer erfahren hautnah, was die Schulabsolventen in der Wirtschaft erwartet. Die Unternehmen können Kontakte zu den Schulen knüpfen und die Lehrkräfte über die Anforderungen, die an Berufseinsteiger gestellt werden, informieren. Viele Lehrerinnen und Lehrer kehren dann mit neuen Ideen und Anregungen in den Schulalltag zurück. Das nützt den Schülern, die eine bessere Ausbildung erhalten, und den Unternehmen, deren Berufsanfänger besser vorbereitet sind.

Inhalt, Ziel und Zweck eines Lehrerbetriebspraktikums:

  • Lehrerinnen und Lehrer an allgemeinbildenden Schulen hospitieren und arbeiten in Hamburger Unternehmen.
  • Wirtschaft und Schule sollen sich besser kennen lernen, um Vorurteile abzubauen.
  • Der Dialog Schule/Wirtschaft soll vorangebracht werden, weil beide Bereiche sich als Partner verstehen müssen.
  • Mittelfristig sollten wirtschaftspraktische Bestandteile zur Lehreraus- und -fortbildung gehören.
  • Durch die Einblicke in den Berufsalltag können Lehrkräfte ihre Schülerinnen und Schüler authentischer beraten. Die Berufsorientierung junger Menschen wird verbessert.
  • Ein Praktikumsschwerpunkt auf den Bereichen Personalentwicklung und Management kann Anregungen und Hinweise für ein zukünftig erweitertes Schulmanagement geben. Natürlich ist aber auch ein anderer Schwerpunkt möglich, sofern dieser vom Unternehmen angeboten wird.